Startseite » Landschaftsplanung » Energie (Leitungsbau) » Pipeline- und Rohrleitungsbau » NATO-Pipeline Aalen–Neuburg

NATO-Pipeline Aalen–Neuburg

Neuerteilung der Betriebsgenehmigung

Auftraggeber: Staatliches Bauamt Baden-Baden, Staatliches Bauamt Augsburg

Erbrachte Leistungen

  • Umweltverträglichkeitsstudie zum bestimmungsgemäßen und nicht bestimmungsgemäßen Betrieb mit Entwicklung und Abstimmung relevanter worst case-Szenarien für eine bestehende Fernleitung mit 86 km Länge
  • FFH-Verträglichkeitsstudien zu zwölf FFH- bzw. Vogelschutzgebieten
  • Unterlagen zur speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung

Beschreibung/Besonderheiten

  • bundeslandübergreifendes Projekt  (14 km Baden-Württemberg, 72 km Bayern)
  • extrem sensibler Landschaftsraum hinsichtlich naturschutzfachlicher Bedeutung, Landschaftsbild und Grundwassernutzung/-empfindlichkeit; 
  • Querung von 12 FFH- bzw. Vogelschutzgebieten
Projektseite D1