Startseite » Landschaftsplanung » Natur- und Artenschutz » Pflege- und Entwicklungspläne » Beweidungskonzept Bannacker

Beweidungskonzept Bannacker

Auftraggeber: Stadt Augsburg – Tiefbauamt

Erbrachte Leistungen

  • Vorplanungen zur Zusammenlegung verschiedener Ausgleichsverpflichtungen (Flächenmanagement)
  • Planungen zur Umlegung des "Moosgrabens" und damit zur Schaffung neuen Retentionsraumes
  • Planungen zur artgerechten Versorgung und Haltung von Heckrindern auf Flächen für Naturschutz- und Landschaftspflege (darunter v.a. Wasserversorgung, Unterstand, Zäunung, tierärztliche Behandlung)
  • Konzeption zur Einteilung der Weidefläche und Ermittlung der optimalen Herdengröße zur besten naturschutzfachlichen Pflegewirkung
  • Abgrabungsgenehmigung
  • Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung (technische Infrastruktur, vegetationstechnische Arbeiten und Erdarbeiten)

Beschreibung/Besonderheiten

  • Zusammenlegung verschiedener Ausgleichsverpflichtungen zu einem Gesamtprojekt
  • Einstellung von Restflächen ins Ökokonto der Stadt Augsburg
  • artgerechte Standweide mit Heckrindern (möglichst geringe technische Infrastruktur)
  • sichere Zäunung mit Photovoltaik und landschaftsgerechte Einbindung mit Holzpfosten
  • integrierte Fangeinrichtung
  • Besucherlenkung / Naherholung
  • Pumpbrunnen zur Wasserversorgung
Projektseite D1