Startseite » Publikationen

Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“

Untersuchungen zu Vegetation und Nutzung

Untertitel: Untersuchungen zu Vegetation und Nutzung
Autor: Georg Dinger, Stefan Hopfner und Wolfgang Schuardt
Herausgeber: Verein zum Schutz der Bergwelt e.V. München, Jahrbuch 1991
Veröffentlichung: 1991
Beschreibung:

Das seit 1954 bestehende Naturschutzgebiet Östliche Chiemgauer Alpen im Südosten Oberbayerns umfaßt einen ca. 100qkm großen Teil der Nördlichen Kalkalpen. Es umschließt die Bergstöcke Sonntagshorn, Dürrnbachhorn, Gurnwandkopf und Rauschberg/Inzeller Kienberg. Die Höhenausdehnung reicht von der montanen Stufe (700m) bis in die subalpine Stufe (2000m). Das Untersuchungsgebiet liegt im Bereich eines ausgeprägten Westwettergebietes. 

… siehe Kurzfassung

Website des Vereins: www.vzsb.de


Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“Das Naturschutzgebiet „Östliche Chiemgauer Alpen“